Unterer Unterschenkel

Sie ist die stärkste Sehne des menschlichen Körpers. Sie trägt das ganze Körpergewicht beim Stehen, Gehen, Laufen und Springen.

Sie ist schlecht durchblutet und hat eine Sehnenscheide. Häufig kommt es zu Schwellungen und Schmerzen im Bereich der Sehnenscheide. Die Ursache für Achillessehnenbeschwerden ist meistens im Bereich des Fußes zu finden.

Screening Fersensitz

Ausgangsposition : Kniestand mit gestrecktem Fußrücken. Es sollte versucht werden, die Beine möglichst nah zusammenzuführen, sprich, sowohl die Knie als auch die Füße berühren sich. Das Becken ist aufgerichtet und der Oberkörper nimmt eine neutrale Position ein.

Zielsposition: Das Screening gilt als bestanden, wenn das Gesäß die Hacken berührt und die Fersen zusammenbleiben

Fehler: Fallen die Füße nach außen und sind die Fußrücken nicht gestreckt, so gilt das Screening als nicht bestanden

Wrapping des Unterschenkels

Anker am Unterschenkel: Be Achillessehnenbeschwerden setzen Sie den zug von innen nach außen. Der Anker kann oberhalb des Sprunggelenks gelegt werden. Wenn die Beschwerden im Bereich des Fersenbeins auftreten, kann das Spunggelenk mit eingefasst werden.

Zugrichtung außen: Wickeln Sie mit einer Zugkraft von 80% Zug nach außen und einer Überlappung von 50%.

Fertiger Unterschenkelwrap für die Achillessehne

Erweiterung des Unterschenkelwraps mit einem zweiten Band: Legen Sie bei einem Muskelfaerriss der Wadenmuskeln (Tennis Leg) das Flossband an den verletzen Stellen überkreuzend an, um mehr punktuellen Druck zu erreichen.

Aktivierung und Training

Aktivierung: Bringen Sie Ihr geflosstes Bein durch eine isolierte Eigenmobilisation in Streckung und Beugung

Training 1 –  Anfangsposition: In der geschlossenen Kette:

Stellen Sie sich auf eine erhöhte Kante und gehen Sie abwechselnd auf die Zehenspitzen und…

Training 1 – Endposition: …senken Sie anschließend die Wade wieder.

Training 2 – Anfangsposition: Kommen Sie aus dem Zehenstand…

Training 2 – Endposition: …in die tiefe Kniebeuge.

Therapie

Beugung und Streckung: Mobilisieren Sie den Unterschenkel (Muskeln, Sehnen und Faszien) Ihres Sportlers indem Sie bei Fixierung des Gewebessliding den Fuß in die Beugung zum Körper hin bringen.

Querfriktion: Verschieben Sie nun bei gestrecktem Knie Ihres Sportlers das gesamte Gewebe des Unterschenkels mit Muskeln, Sehnen und Faszien quer zum Faserverlauf.

Weitere Anwendungen