Flossing-Grenzen

Flossing sollte bei  folgende Krankheits- und Beschwerdebildern nicht eingesetzt werden:

Absolut:

  • Akute Entzündungen durch Keime
  • Allergie gegen Latex
  • Thrombose (akut)
  • Herpes zoster (akut)
  • Schuppenflechte (akut)
  • Neurodermitis (akut)
  • Herzinsuffizienz
  • Unklarer Tumorstatus
  • Pergamenthaut (Kortisontherapie)
  • Ablehnung der Behandlung durch Patienten
  • Neuralgien
  • Frakturen (Brüche)
  • Arterielle Verschlusskrankheit
  • Einnahme von Gerinnungshemmern
  • Blasenbildung der Haut
  • Extreme Lymphödeme
  • Chronische Entzündung wie Gicht
  • Bilaterales/ beidseitiges Flossen der Beine wg. Synkope
  • Offene Wunden, Hautschäden jeglicher Art, allergisch veränderte Haut

 

Relativ

  • Asthma
  • Schwangerschaft
  • Fieber
  • Krampfadern
  • Schilddrüsenfunktionsstörung
  • Psychische Faktoren wie Engegefühl während der Therapie